Rund um die Geburt

Das perinatale Kindeswohl

15. – 16. Juni 2017

Tagung in Kooperation mit der Ärztekammer Niedersachsen

Ort: Hanns-Lilje-Haus, Hannover

Thema:
Die Geburt stellt rechtlich für das Kind eine gravierende Änderung dar: vom Fetus zur eigenständigen Person des Neugeborenen. Durch vielfältige pränatale Untersuchungen ist aber heutzutage zum Geburtstermin schon sehr viel über Aussehen und über Erkrankungen des Kindes bekannt. In der Pränatalmedizin werden operativ-therapeutische Eingriffe bereits an Feten durchgeführt. Welche Folgen haben diese diagnostischen und therapeutischen Entwicklungen für die (rechtliche) Zäsur der Geburt? Welche entwicklungspsychologischen Erkenntnisse gibt es dazu? Was ist das Kindeswohl bei pränatalen Eingriffen im Verhältnis zu den Vorstellungen von Mutter, Vater und Arzt? Wie sieht ein gutes Perinatalzentrum aus?

Das Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG) und die Ärztekammer Niedersachsen wollen auf dieser Veranstaltung unterschiedliche Aspekte des perinatalen Kindeswohls diskutieren.

Die Tagung richtet sich an Vertreter und Vertreterinnen
der Medizin, insbesondere der Kinderheilkunde, der Geburtshilfe, der Pränatalmedizin, der Humangenetik und der Kinderchirurgie, des Rechts, der Medizinethik, der Philosophie, der Pflege und anderer Heilberufe, der Sozialpolitik
sowie an alle am Thema Interessierten.

Wir laden Sie herzlich ein.

Tagungsgebühr: 110,- € inkl. Verpflegung

 

Tagungsleitung im ZfG

Dr. med. Andrea Dörries

Tel.: 0511 1241 - 494
Fax: 0511 1241 - 497

Knochenhauerstraße 33
30159 Hannover

Direktorin
CAS-HSG
Kinderärztin, Fachärztin für Humangenetik
 

Lesen Sie mehr über Andrea Dörries