Monographien (auszugsweise):

Dörries A, Lipp V (Hrsg.):
Medizinische Indikation. Ärztliche, ethische und rechtliche Perspektiven. Grundlagen und Praxis.
Kohlhammer, Stuttgart, 2015.

Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg.):
Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch.
Kohlhammer, Stuttgart, 2008; 2. erweiterte Auflage 2010.

Wiesemann C, Dörries A, Wolfslast G, Simon A (Hrsg.):
Das Kind als Patient. Ethische Konflikte zwischen Autonomie und Fürsorge.
Campus Verlag, 2003.

Wolf G, Dörries A (Hrsg.):
Grundlagen guter Beratungspraxis im Krankenhaus.
Verlag für Angewandte Psychologie, Göttingen, 2001.

Beddies T, Dörries A (Hrsg.):
Patienten der Wittenauer Heilstätten in Berlin 1919-1960.
Reihe: Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften
(hrsg. von R. Winau, J. Bleker), Heft 91, Matthiesen, Husum, 1999.


Wissenschaftliche Aufsätze, Übersichtsarbeiten und Kommentare:

Zeitschriften (auszugsweise):

Dörries A.:
Indikationsqualität. Konzeption und professionsethische Implikationen.
Gesundheitswesen (2018) DOI 10.1055/s-0043-125068

Dörries A:
Die Spannbreite ist groß
Deutsches Ärzteblatt (2017) 114: A832-834.

Dörries A, Lipp V:
Medizin in der Dienstleistungsgesellschaft: Wandel und Kontinuität.
Niedersächsisches Ärzteblatt (2017) 20.

Dörries A:
Clinical ethics consultation in small hospitals.
EACME_Newsletter (European Association of Centres of Medical Ethics), August 2015, No. 40, 9-11.

Dörries A, Simon A, Marckmann G:
Ethikberatung im Krankenhaus: Sachstand und kritischer Ausblick.
Ethik Med (2015) 27: 249-253.

Dörries A:
Ethische Aspekte in der pädiatrischen Palliativmedizin.
Kinderärztliche Praxis (2015) 86: 106-113.

Dörries A, Simon A, Vollmann J, Neitzke G:
The impact of an ethics training programme on the success of clinical ethics services.
Clin Ethics (2014) 9:36-44

Dörries A, Coors M:
Organspende: Offen entscheiden lassen.
Deutsches Ärzteblatt (2013) 110: A1774.

Dörries A:
Kooperation und Vernetzung in der Palliativversorgung.
Niedersächsisches Ärzteblatt (2013) 10: 15

Dörries A, Ude-Koeller S, Wermes C, Eisert R, Ganser A:
Prioritisation in haemophilia A: a qualitative study of stakeholder attitudes and preferences.
Klin Pädiatr (2012) 224: 1-8

Dörries A, Boitte P, Borovecki A, Cobbaut JP, Reiter-Theil S, Slowther A:
Institutional Challenges for Clinical Ethics Committees.
HEC Forum (2011), 23:193-205, doi: 10.1007/s10730-011-9160-y

Ude-Koeller S, Wermes C, Eisert R, Ganser A, Dörries A:
„Wozu bezahlt man denn Krankenkasse, wenn man, sage ich ‚mal nichts
rauskriegt?“ Zum Begriff der Solidarität in der aktuellen Priorisierungsdebatte
im Gesundheitswesen.
Sozialer Fortschritt (2011) 60:73-81.

Dörries A:
Ethikberatung in der klinischen Praxis. Bisherige Erfahrungen und zukünftige Herausforderungen.
Ernährungsmedizin (2011) 36:97-102.

Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J:
Implementing Clinical Ethics in German Hospitals: Content, Didactics and Evaluation of a Nationwide Postgraduate Training Programme.
J Med Ethics (2010) 36: 721-726.

Dörries A:
The 4-Step Approach. Ethics Case Discussions in Hospitals.
Diametros, Online Philosophy Service(2009) 22:39-46.

Dörries A:
Ethikberatung im Krankenhaus. Aufgabe, Modelle und Implementierung.
Wege zum Menschen (2007) 59:511-519.

Dörries A, Hespe-Jungesblut K:
Die Implementierung klinischer Ethikberatung in Deutschland. Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage bei Krankenhäusern.
Ethik Med (2007) 19:148-156.

Dörries A:
Schwierige Entscheidungen. Therapiebegrenzung und Therapieverzicht bei Kindern.
Wege zum Menschen (2006) 58: 490-500.

Dörries A, Simon A, Neitzke G, Vollmann J:
Ethikberatung im Krankenhaus. Qualifizierungsprogramm Hannover.
Ethik Med (2005) 17:327-331.

Dörries A:
Mixed feelings - physicians’ concerns about clinical ethics committees in Germany.
HEC Forum (2003) 15:245-257.

Dörries A:
Ethische Entscheidungsfindung in der Pädiatrie - Kriterien und Strategien.
Pädiatr Praxis (2003) 63:589-595.

Dörries A:
Genetische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter. Aspekte ärztlichen Handelns.
Z Med Ethik (2002) 48:355-368.

Dörries A, Beddies T:
Coping with quantity and quality: computer-based research on case records from the 'Wittenauer Heilstätten' in Berlin (1919-1960).
Hist Psychiatr (1999) 10:59-85.

Dörries A:
Perspektiven der Gesundheitsökonomie in der Onkologie.
Ethische Betrachtungsweise.
Onkologe (1999) 5:623-8.

Vollmann J, Dörries A:
Dem Einzelnen oder dem Ganzen verpflichtet? Ethische Überlegungen zur ärztlichen Verantwortung.
Z Ärztliche Fortbild (1996) 90:527-32.

Buchbeiträge (auszugsweise):

Dörries A, Coors M.:
Ethisches Urteilen in moderierten Fallbesprechungen. Eine Interpretation von Leitfäden für ethische Fallbesprechungen.
In: Oliver Rauprich, Ralf Jox, Georg Marckmann (Hg.): Vom Konflikt zur Lösung. Ethische Entscheidungswege in der Biomedizin
Mentis, Stuttgart, 2016, 189-203.

Dörries A:
Die medizinische Indikation. Begriffsbestimmungen und Rahmenbedingungen.
In: Dörries A, Lipp V (Hrsg.) Medizinische Indikation. Ärztliche, ethische und rechtliche Perspektiven. Grundlagen und Praxis.
Kohlhammer, Stuttgart, 2015, 13-24.

Dörries A:
A matter of justice: Building trust among hospital managers and physicians.
In: Wolf R, Issa T (Hrsg.) International Business IGI Global book series Advances in Business Strategy and Competitive Advantage (ABSCA), Hershey PA, USA, 2015, 24-41.

Dörries A;
Medizinethische Aspekte der Allokation im Gesundheitswesen.
In: Weilert AK (Hrsg.) Gesundheitsverantwortung zwischen Markt und Staat. Interdisziplinäre Zugänge.
Nomos, Baden-Baden, 2015, 409-419.

Dörries A:
Die Arzt-Patienten-Beziehung: eine ständige Herausforderung.
In: Weilert AK (Hrsg.) Gesundheitsverantwortung zwischen Markt und Staat. Interdisziplinäre Zugänge.
Nomos, Baden-Baden, 2015, 207-220.

Dörries A, Beddies T:
The Wittenauer Heilstätten in Berlin: a case record study of psychiatric patients in Germany, 1919-1960.
In: Porter R, Wright D (Hrsg.): The Confinement of the Insane. International Perspectives, 1800-1965. Cambridge University Press, Cambridge, Paperback edition, 2011, 149-172.

Dörries A:
Klinische Ethikberatung und der Umgang mit knappen Ressourcen im Krankenhaus.
In: von Eiff W (Hrsg.) Ethik und Ökonomie in der Medizin. Medhochzwei, T. Heidelberg, 2014, 163-177.

Dörries A:
Feto-maternale Operationen: ethische Aspekte bei der Einführung innovativer Verfahren.
In: Steger F, Ehm S, Tchirikov M (Hrsg.) Pränatale Diagnostik und Therapie. Möglichkeiten, Grenzen und Perspektiven. Springer, Berlin, Heidelberg, 2014, 57-66.

Dörries A:
Aktuelle Diskussionen zur Organtransplantation in der evangelischen Kirche.
In: Müller M, Coors, M (Hrsg.) Organtransplantation: Der Spagat zwischen Information und Werbung. Loccumer Protokoll 73/13, 2014, 121-131.

Dörries A:
Ethische und rechtliche Aspekte.
In: Jochum F (Hrsg.): Ernährungsmedizin Pädiatrie: Infusionstherapie und Diätetik.
Springer, Berlin, 2. Auflage (2013), 459-468.

Dörries A:
Zustimmung und Veto. Aspekte der Selbstbestimmung im Kindesalter.
In: Wiesemann C, Simon A (Hrsg.): Patientenautonomie. Theoretische Grundlagen. Praktische Anwendungen.
Mentis, Münster (2013), 180-190.

Dörries A:
Das Arzt-Patient-Verhältnis in der Kinderheilkunde unter Berücksichtigung religiöser Aspekte.
In: Zimmermann M, Klein C, Büttner G (Hrsg.): Kind – Krankheit – Religion. Neukirchener Theologie (Bd. 6), Neukirchener Verlagsgesellschaft. Neukirchen-Vluyn (2013): 111-121.

Dörries A, Arnold D:
Kurzzeitiger Spaß? Langfristige Zufriedenheit! Eigenverantwortung und Solidarität am Beispiel von Übergewicht.
In: Schmitz-Luhn B, Bohmeier A (Hrsg.): Priorisierung in der Medizin. Kriterien im Dialog. Springer, Berlin, Heidelberg, 2013, 197-203.

Dörries A:
Was gibt es Neues bei der Patientenverfügung?
In: Meßmer K, Jähne J, Neuhaus P: Was gibt es Neues in der Chirurgie? Berichte zur chirurgischen Fort- und Weiterbildung, Jahresband 2010, ecomed, Landsberg, 2010, 491-500.

Dörries A, Neitzke G, Vollmann J, Simon A:
Qualifizierungsprogramm Hannover “Ethikberatung im Krankenhaus” –
Konzeption und Ausblick.
In: Vollmann J, Schildmann J, Simon A (Hrsg.): Klinische Ethik.
Campus, Frankfurt/New York, 2009, 125-138.

Dörries A:
Ethische Aspekte bei der Versorgung alter Menschen.
In: Kolb G, Leischker A (Hrsg.): Medizin des alternden Menschen).
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 2009, 167-174.

Dörries A:
Patientenverfügung, Sterbebegleitung und Sterbehilfe in der Geriatrie.
In: Kolb G, Leischker A (Hrsg.): Medizin des alternden Menschen.
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 2009, 175-180

Dörries A:
Der Diskurs um gemeinsame ethische Standards. Erfahrungen und
Regelungsvorschläge.
In: Biller-Andorno N, Schaber P, Schulz-Baldes A (Hrsg.):
Gibt es ein universale Bioethik? Mentis, Paderborn, 2008, 309-316.

Dörries A:
Klinische Ethikberatung. Künstliche Ernährung und ethische Fallbesprechungen.
In: Weimann A, Körner U, Thiele F (Hrsg.) Künstliche Ernährung und Ethik. Pabst
Science Publishers, Lengerich, 2008, 136-144

Dörries A:
Ethik im Krankenhaus.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg.)
Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch.
Kohlhammer, Stuttgart, 2008, 2. Auflage 2010, 13-23.

Dörries A:
Beispiel einer ethischen Falldiskussion in vier Schritten.
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg.)
Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch.
Kohlhammer, Stuttgart, 2008, 2. Auflage 2010, 111-115.

Dörries A:
Beispiel einer Implementierung (Diakonische Einrichtung).
In: Dörries A, Neitzke G, Simon A, Vollmann J (Hrsg.)
Klinische Ethikberatung. Ein Praxisbuch.
Kohlhammer, Stuttgart, 2008, 2. Auflage 2010, 129-136.

Dörries A:
Der Best-Interest Standard in der Pädiatrie – Theoretische Konzeption und klinische Anwendung.
In: Wiesemann C, Dörries A, Simon A, Wolfslast G (Hrsg.): Das Kind als Patient. Ethische Konflikte zwischen Kindeswohl und Kindeswille. Campus Verlag, Frankfurt, 2003, 116-130.

Hespe-Jungesblut K, von Depka Prondzinski M, Dörries A:
Medical need and quality of life in patients with hemophilia A.
In: Scharrer I, Schramm W (Hrsg.) 33rd Hemophilia Symposium Hamburg 2002. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, 2004, 211-215.

Hespe-Jungesblut K, von Depka Prondzinki M, Schöpke T, Dörries A:
‚Need’ in hemophilia A. A qualitative study.
In: Scharrer I, Schramm W (Hrsg.) 34rd Hemophilia Symposium Hamburg 2003. Springer, Berlin, Heidelberg, 2004, 228-231.

Dörries A, Beddies T:
The Wittenauer Heilstätten in Berlin: a case record study of psychiatric patients in Germany, 1919-1960.
In: Porter R, Wright D: The Confinement of the Insane. International Perspectives, 1800-1965. Cambridge University Press, Cambridge, 2003, 149-172; Paperback 2011.

Dörries A:
Ethikberatung in der Gesundheitspolitik – Ziele und Arbeitsweisen im europäischen Kontext.
In: Brand A, v. Engelhardt D, Simon A, Wehkamp K-H (Hrsg.) Individuelle Gesundheit versus Public Health? Lit-Verlag, Münster, Hamburg, London, 2002, 190-208.
 

 

Dr. med. Andrea Dörries

Tel.:
Fax:

Direktorin a. D.
CAS-HSG
Kinderärztin, Fachärztin für Humangenetik
 

Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG)