Schreibunterlagen

Basismodul

Ethikberatung im Gesundheitswesen
Ethikberatung ist eine wichtige Dienst­leistung für Patient:innen und Bewohner:innen, für deren Angehörige, für die Beschäftigten in Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie für die Einrichtungen als Organisationen. Ethik­beratung ist ein Stan­dard und Qualitätsmerk­mal. Ethikberatung hat die Aufgabe, den Prozess des Umgangs mit ethischen Fragen zu moderieren und zu organisieren.

Das Basismodul vermittelt in zwei aufeinander auf­bauenden Kursteilen grundle­gende Kenntnisse in den Bereichen Ethik, Organisa­tion und Beratung sowie praktische Fähigkeiten zur ethischen Fall­besprechung und Imple­mentierung von Ethikberatung im Gesundheitswesen.

Inhalt:

  • Ethik – Moral – Weltanschauung
  • Ethik im Gesundheitswesen
  • Aufgaben und Modelle von Ethikberatung
  • Methoden der ethischen Fallbesprechung
  • Schritte der Implementierung
  • Evaluation der eigenen Konzeption von Ethikberatung
  • Fachliche Beratung bei der Weiterentwicklung und Implementierung dieser Konzeption
  • Kriterien und Evaluation der erfolgreichen Implementierung von Ethikberatung

Zertifizierung:
Der Kurs ist von der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) im Rahmen der Zertifizierung anerkannt (Bearbeitungs-Nr. 002-2020).

Seit Herbst 2014 bietet die AEM eine freiwillige Zertifizierung für Ethikberatung im Gesundheitswesen an. Die Teilnahme am Basis- und Methodikmodul ermöglicht die Beantragung der Zertifizierungsstufe K1 (Ethikberater/in im Gesundheitswesen), die Themen- und Refreshermodule werden für die Zertifizierungsstufe K2 (Koordinator/in für Ethikberatung) anerkannt.
Informationen zur Zertifizierung: www.aem-online.de

Fortbildungspunkte
Für die einzelnen Veranstaltungen werden Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender sowie Fortbildungspunkte der Ärztekammer Niedersachsen beantragt.

Kursleitung:
Dr. Julia Inthorn
Medizinethik, Direktorin des Zen­trums für Ge­sundheitsethik, Hannover

Prof. Dr. phil. Alfred Simon
Medizinethik, Geschäftsführer der Akademie für Ethik in der Medizin,
Vorsitzender des Klinischen Ethikkomitees der Universitätsmedizin Göttingen

Dr. med. Gerald Neitzke
Medizinethik, Vorsitzender des Klinischen Ethikkomitees, Medizinische Hochschule Hannover

Referenten:
Dr. theol. Stefan Dinges
Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien, organisation&ethik: Training - Beratung - Projekte

Kursgebühren:
Basismodul „Ethikberatung im Gesundheitswesen“ (BMXXV): € 750,-
Die Kursgebühren umfassen Teilnahmebeitrag, Arbeitsmaterialien und Verpflegung.

Termine:
23.-25.03.2022 und 30.06.-01.07.2022 ausgebucht

Basismodul Teil 1: Beginn 14:00 Uhr, Ende: 13.00 Uhr.
Basismodul Teil 2: Beginn 14.00 Uhr, Ende 13.00 Uhr.

Übernachtung
Übernachtung ist im Hanns-Lilje-Haus möglich und muss von den Teilnehmern direkt gebucht werden (Tel. 0511/1241-698, Fax 0511/1241-697). Wir empfehlen frühzeitige Buchung.

Mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie
Aktuell (Stand: Juni 2020) ist nicht absehbar, ob es aufgrund der Corona-Pandemie auch 2022 zu Einschränkungen im Fortbildungsbereich kommen wird. Wir sind bemüht, alle Kurse als Präsenzveranstaltungen in Hannover durchzuführen (ggf. in anderen Räumen, um die Abstandsregeln einhalten zu können). Sollte dies aus rechtlichen Gründen nicht möglich sein, werden wir die Kurse (oder Teile davon) als Online-Veranstaltung durchführen (Ausnahme: Methodikmodul).