Hannover Marktkirche

Palliative Versorgung in der Altenpflege

19. Oktober 2020

Die Tagung wird als Präsenzveranstaltung und als Online-Veranstaltung angeboten.

Vor Ort:
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstraße 33, 30159 Hannover

Thema:
Die Versorgung von multimorbiden Menschen und Menschen mit Demenz gehört in Altenpflegeeinrichtungen zum Alltag. Das Einzugsalter der Bewohner*innen hat sich deutlich erhöht, die Verweildauer wird zunehmend kürzer. Die Einrichtungen sind gefordert, palliative Versorgung anzubieten und zu leisten. Dazu gehört, einrichtungsintern entsprechende Kompetenzen und Strukturen zu schaffen. Zugleich sind die Einrichtungen aufgerufen, Netzwerke zu bilden und Kooperationen mit einrichtungsexternen Diensten einzugehen. Die Ausrichtung an der ambulanten wie stationären Hospizarbeit bietet hier vielfache Anknüpfungspunkte. Dennoch ist auch fünf Jahre nach Inkrafttreten des Hospiz- und Palliativgesetzes (HPG) eine dem Hospiz vergleichbare Versorgung und Begleitung in den Altenpflegeeinrichtungen vielfach nicht möglich, da im Zuge der Umsetzung des Gesetzes die Finanzierung für die notwendigen Zeit- und Personalressourcen bislang nicht hinreichend berücksichtigt wurde.

Was bedeutet palliative Versorgung in der stationären Altenpflege und welche Faktoren kennzeichnen sie? Welche ethischen Fragen und Konflikte sind damit verbunden, auch für das Personal und die Organisation Altenpflegeeinrichtung, und wo werden sie ausgehandelt? Wie kann der Dialog mit der stationären Hospizarbeit hier weiterführende Impulse setzen?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Expert*innen aus Medizin, Ethik, Pflegewissenschaft, Sozial- und Gesundheitswissenschaften, aus Altenpflegeeinrichtungen und der Verbandsarbeit diskutieren und laden dazu Ärzt*innen, Leitungsverantwortliche und Mitarbeiter*innen aus der Altenpflege, aus Trägerverbänden, Mitarbeiter*innen aus der Hospizarbeit, Berater*innen aus der Gesundheitlichen Versorgungsplanung, Seelsorger*innen und alle weiteren Interessierten herzlich ein.

Tagungsgebühr:
Präsenzveranstaltung: 95 € inkl. Verpflegung
Online-Veranstaltung: 55 €

Tagungsleitung im ZfG

Dr. Dorothee Arnold-Krüger
Tel.: 0511 1241 - 670

Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG)