Hannover Marktkirche

Heilung um jeden Preis?

Risiken, Nutzen und Kosten von Arzneimitteln für neuartige Therapien (ATMPs)

6.–7. Oktober 2022

Achtung Änderung: Reine Online-Tagung

Mit Arzneimitteln für neuartige Therapien (ATMPs) verbinden sich große Hoffnungen. Die Zulassung der ersten CAR-T-Zelltherapie vor rund fünf Jahren war ein Durchbruch in der Behandlung von Krebserkrankungen des Blut- und Lymphsystems. Gentherapien haben das Potenzial, den Verlauf seltener angeborener Erkrankungen wie der Spinalen Muskelatrophie (SMA) langfristig positiv zu beeinflussen und im Idealfall sogar eine Heilung herbeizuführen.

ATMPs bieten jedoch nicht nur vielversprechende Behandlungsansätze für schwere Erkrankungen, sondern sind häufig auch extrem teuer. Ein spektakuläres Beispiel ist das SMA-Medikament Zolgensma, dessen Preis für eine Anwendung bei rund 2 Millionen Euro liegt. Gleichzeitig ist die Datenbasis zur langfristigen Sicherheit und Wirksamkeit sowie zum Nutzen von ATMPs bei der Zulassung häufig begrenzt. ATMPs werfen daher nicht nur Fragen nach dem angemessenen klinischen Einsatz, sondern auch nach neuen Ansätzen zur Nutzenbewertung, Preisbildung und Erstattung auf.

Die Tagung will die mit ATMPs verbundenen Herausforderungen unter medizinischen bzw. versorgungspraktischen, regulatorischen, gesundheitsökonomischen und ethischen Aspekten beleuchten. Ärztinnen und Ärzte, Krankenhausleitungen, Vertreterinnen und Vertreter von pharmazeutischen Unternehmen, Krankenkassen und Politik, Fachleute aus den Bereichen HTA, Versorgungsforschung, Medizinethik und -recht und alle anderen Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!

Tagungsgebühr:
50 €

Tagungsleitung im ZfG

Ruth Denkhaus
Ruth Denkhaus Mag. Theol.

Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG)