Hannover Marktkirche

Besser versorgt durch künstliche Intelligenz?

Fragen der Qualität und Kriterien für den Einsatz von KI in Medizin und Pflege

15. September 2022

Thema:
Künstliche Intelligenz kann, so eine gängige Erwartung, die Versorgung von Patient*innen dauerhaft verbessern. Die Verarbeitung großer Mengen an Daten durch Algorithmen, deren Ergebnis an relevanter Stelle in Entscheidungsprozesse eingespeist wird, und das Ausschließen menschlicher Schwächen sollen zu einer fehlerfreien und passgenaueren Versorgung führen. Durch den Einsatz von KI verändern sich Entscheidungsprozesse und Prüfverfahren grundlegend, so dass auch Fragen der Qualität von Gesundheitsversorgung neu und anders gestellt werden müssen, damit sinnvolle Verbesserungen erkannt und gefördert, problematische Veränderungen aber auch gestoppt werden können.

Die Tagung will Impulse setzen für die Frage, welche neuen Aspekte von Qualität beim Einsatz von KI in Medizin und Pflege zu berücksichtigen sind. Die Tagung richtet sich an klinisch Tätige (u.a. Ärzt*innen, Pflegende, Seelsorge) sowie auch an Personen, die vorwiegend wissenschaftlich in dem entsprechenden Gebiet arbeiten.

Veranstaltung:
Die Veranstaltung wird als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt. Tagungsort ist das Hanns-Lilje-Haus in Hannover.

Tagungsgebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 65,00 €.

Information:
Die Zahl der Plätze vor Ort ist begrenzt. Neben der Präsenzteilnahme kann die Veranstaltung online besucht werden. Für die Online-Teilnahme besteht (fast) keine Beschränkung. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, in welcher Form Sie teilnehmen möchten. Sollte die Präsenzveranstaltung ausgebucht sein, buchen wir automatisch für Sie einen Platz zur Online-Teilnahme. Sollten Sie dies nicht wünschen, vermerken Sie das bitte bei Anmeldung. (Im Online-Anmeldeformular unter dem Punkt „Bemerkungen“).

Tagungsleitung im ZfG

Dr. Julia Inthorn

Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG)