Hannover Marktkirche

Nur gemeinsam sind wir stark!

01. - 3. März 2024

Die Qualität der Hospiz- und Palliativarbeit steht und fällt mit einer integrativen und kontinuierlichen Begleitung, die den Bedürfnissen sterbender Menschen gerecht wird. In der heutigen, sektoral organisierten Versorgung müssen viele einzelne, hoch spezialisierte Leistungserbringer oft in sehr kurzer Zeit koordiniert werden.

Eine Lösung können Versorgungsnetzwerke sein, die die fehlende Koordinations- und Vermittlerrolle erbringen, um alle erforderlichen Hilfen zu integrieren und eine bedarfsgerechte, kontinuierliche Versorgung bereitzustellen. Die Arbeit haupt- und ehrenamtlicher Hospizmitarbeitender ist davon unmittelbar betroffen. Ihre Arbeit wird unterstützt oder gestört durch eine mehr oder weniger gut aufeinander abgestimmte Koordination der multiprofessionellen Akteur:innen. In die Kommunikation aller Versorgungsaktuer:innen sind die Hospizmitarbeitenden unbedingt auf Augenhöhe mit einzubeziehen.

Was dient dem Gelingen der Zusammenarbeit, wo entstehen Schwierigkeiten und wie kann mit diesen so umgegangen werden, dass das Ziel einer guten und auf die Bedarfe Sterbender abgestimmten Begleitung umfassend gewährleistet ist?

Tagungsgebühr
235 € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag; für Schüler/ innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstler sowie Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 100 €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich.

Anmeldung
Mit beiliegender Anmeldekarte an die Evangelische Akademie Loccum, Münchehäger Str. 6, 31547 Rehburg-Loccum, Tel. 05766 / 81-0, Fax 05766 / 81 99 - 118 oder im Internet unter www.loccum.de oder per E-Mail an das Sekretariat (s.u.). Sollten Sie Ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten können, teilen Sie uns das bitte umgehend mit. Bei einer Absage nach dem 16.02.2024 müssen wir 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen. Falls Sie eine Bestätigung Ihrer Anmeldung wünschen, teilen Sie uns bitte auf der Anmeldekarte Ihre E-Mail-Adresse mit!

Tagungsleitung im ZfG

Dr. Dorothee Arnold-Krüger

Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG)