Hannover Marktkirche

Das Zentrum für Gesundheitsethik ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Dienstleistungs- und Forschungsinstitut der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Tagungen / Workshops / Kurse

3. November 2022
Neue Herausforderungen für Sterbekulturen?
Ars moriendi nova in Zeiten von Covid-19 und Assistiertem Suizid
Tagung in Kooperation mit dem Institut für Geschichte und Ethik der Medizin Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität zu Köln
Ort: Hanns-Lilje-Haus, Hannover

Mehr erfahren

______________________________________________________________________________________________________________

6. September 2022
Umgang mit Sterbewünschen in Pflegeeinrichtungen
Tagung in Kooperation mit dem Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V. (LSHPN), Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) Landesvertretung Nds./Bremen, Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V. und Niedersächsische AG Hospizarbeit und Palliativversorgung in Pflegeeinrichtungen.
Ort: Hanns-Lilje-Haus, Hannover

Mehr erfahren

______________________________________________________________________________________________________________

5. Juli 2022
Über das Sterben sprechen
Tagung in Kooperation mit dem Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V. (LSHPN) und der Niedersächsischen AG: Hospizarbeit und Palliativversorgung für Menschen mit Beeinträchtigungen

Mehr erfahren

Aktuelle Publikation

Dorothee Arnold-Krüger/ Julia Inthorn:
Einstellungen und Erfahrungen von Gemeindepfarrpersonen in Deutschland zur seelsorglichen Begleitung des assistierten Suizids,
in: Michael Coors/ Sebastian Farr (Hg.):
Seelsorge bei assistiertem Suizid. Ethik, Praktische Theologie und kirchliche Praxis.
Zürich 2022. 129-141.

Mehr erfahren

______________________________________________________________________________________________________________

Praktika zu vergeben / Internships

Am Zentrum für Gesundheitsethik besteht fortlaufend die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren.

At the Centre for Health Care Ethics we offer ongoing opportunities for internships.  

Weiter Informationen / For further information

Unser Jahresprogramm 2022

ZfG Jahresprogramm 2022

Flyer zum Download: Jahresprogramm 2022
Hinweis: Die Tagung "Über das Sterben Sprechen" (5. April 2022) wurde auf den 05. Juli 2022 verschoben.

______________________________________________________________________________________________________________

Ethische Fragen der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie führt zu großen Veränderungen, sowohl im Leben jeder und jedes Einzelnen als auch im Gesundheitssystem und vielen weiteren Bereichen. Der Umgang mit Gesundheit, die Zielsetzung, dass möglichst wenig Menschen durch  Covid-19 versterben, werfen eine Vielzahl an ethischen Fragen auf und machen neue Formen der Abwägung notwendig.

Wir beteiligen uns an diesen Diskussionen und bereiten diese für Sie in verschiedenen Formaten auf. Auf den Seiten zu "Ethische Fragen der Covid-19-Pandemie" können Sie sich informieren und an der Diskussion beteiligen. Dies geschieht aktuell in drei Schwerpunkten.

  • Triage: Auch wenn aktuell alles dafür getan wird, dass es nicht zu einer Überlastung der Versorgungssysteme kommt, laufen in vielen Bereichen bereits Anstrengungen, um nicht unvorbereitet in eine mögliche Triage-Situation zu geraten. Mehr erfahren
     
  • Übersicht Empfehlungen: Aktuell werden eine Vielzahl ethischer Empfehlungen für verschiedene Bereich veröffentlicht, wir haben zentrale Inhalte der Empfehlungen für Sie in einer Übersicht zusammengefasst: Übersicht Empfehlungen. Mehr erfahren
     
  • Projekt "Stimmenvielfalt": Die Pandemie hat für verschiedene Bevölkerungsgruppen unterschiedliche Auswirkungen. Nicht alle finden in gleicher Weise Eingang in Entscheidungprozesse oder sind darin als Gruppe repräsentiert. Auf der Seite des Projekt finden Sie Interviews mit Menschen, die ein sehr differnziertes und vielfältiges Bild des Lebens während der Pandemie, ihren Ressourcen und Herausforderungen zeichnen. Mehr erfahren

Unsere Angebote für Sie während der Corona-Pandemie

 

Da uns Ihre und unsere Gesundheit am Herzen liegt, befinden wir uns im Homeoffice. Sie können uns jederzeit per Mail erreichen. Wir melden uns zeitnah zurück. Sie erreichen uns zentral unter zfg@evlka.de oder Sie können sich direkt an die entsprechende Person wenden, die Adressen finden Sie hier:  ZfG Mitarbeiter.

Tagungen und Veranstaltungen des Zentrums für Gesundheitsethik finden statt und werden aktuell aufgrund von Corona als Kombination aus Präsenz- und Online-Veranstaltung durchgeführt. Die Raumnutzung erfolgt nach Hygienekonzept mit reduzierter Personenzahl vor Ort. Bei allen Veranstaltungen ist eine online-Teilnahme möglich. Damit folgt das Zentrum für Gesundheitsethik den Beschlüssen und Empfehlungen der Landeskirche, die kontinuierlich aktualisiert werden. Informationen zu Tagungen finden Sie wie gewohnt hier: Kurse, Tagungen, Vorträge

Unser Newsletter informiert Sie ebenfalls über aktuelle ethische Fragestellungen sowie organisatorische Neuerungen während der Corona-Pandemie. Hier gehts zur Anmeldung Newsletter.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben und berichten sobald sich die Lage entspannt hat.

Newsletter

Newsletter des Zentrums für Gesundheitsethik

Aktuelle ethische Kontroversen im Gesundheitswesen
für Sie auf den Punkt gebracht und kommentiert.

Anmeldung ZfG Newsletter

Anmelden
Abmelden